Archiv ASS

Schuljahr 2015/2016

Schüler der Albert-Schweitzer-Schule bedanken sich für England 2016 

61 Schüler und 5 Lehrer machten sich auf den Weg nach England. Die Studienfahrt hatte früher an der ASS eine lange Tradition. Nun fuhren zum ersten Mal wieder Schüler nach Brighton, um dort in Gastfamilien die Kultur, das Land und die Menschen näher kennenzulernen. Sprachkenntnisse werden trainiert.

Alina Bluthardt, Bastian Kupka, Lena Gröber und Tamara Richter berichten über die Studienfahrt und bedanken sich im Namen aller für diese tolle Erfahrung.

 

Mit dem Schiff überquerten wir den Atlantik. Nach zwei Stunden: Festland in Sicht. Nicht mehr lange und wir erreichten Brighton. Nach 17 Stunden Fahrt waren wir am Ziel. Die Gastfamilien warteten schon. Einmal schlafen und dann ging es los. Wir trafen uns um 8.00 Uhr und machten eine Wanderung zum Brighton Pier und dann ging es in das Stadtzentrum.Am nächsten Tag starteten wir um 7.00 Uhr. Es ging nach London – zum London Eye. Danach machten wir eine Bootstour auf der Themse. Bereits 45 Minuten später gingen wir zum „The Hauses of Parlament“. Auf dem Weg dorthin streiften wir den „Big Ben“ und hörten durch großen Zufall das Glockenspiel. Nach „Westminster Abbey“ liefen wir durch die „Dawning Street 10“ bevor wir den „ST. James Park“ erreichten. Der „Buckingham Palace“ war wirklich sehenswert. Wir liefen durch den „Hyde Park“ und besuchten dann die beiden Museen: das Science-National und das History Museum. Am dritten Tag stand Bowling auf dem Programm, dann ging es zum Strand. Müde kehrten wir in unsere Gastfamilien zurück.
Am nächsten Tag ging es noch einmal nach London. Wir fuhren über die „Tower Bridge“ bevor wir den Bus abstellten und eine Tour durch „The Tower Convent Garden“ starteten. Wir fuhren mit der „Underground“ und machten vor der Tower Bridge ein Foto. Den letzen Tag verbrachten wir in „Canterbury“. Dort kauften wir noch einige Souvenirs. Die Nacht verbrachten wir im Bus. Gesund und munter kehrten wir nach Denkendorf zurück.

gruppenbild-2

Albert-Schweitzer-Schule erhält BoriS – Berufswahl-SIEGEL Baden-Württemberg

Vor den Sommerferien war es soweit: Die Konrektorin der Albert-Schweitzer Schule und die für Berufsorientierung zuständigen Lehrerinnen, Christine Röcker uns Stephanie Heß, nahmen bei der IHK in Stuttgart das BoriS – Berufswahl-SIEGEL entgegen und freuten sich über die Zertifizierung. „Wir wollen unsere Schüler bestmöglich auf die Berufswahl und die Arbeitswelt vorbereiten“, meint Rima Lamprecht-Krüger, die Konrektorin der Schule.

Einen Zertifizierungsantrag können alle allgemeinbildende Schulen und berufliche Vollzeitschulen in Baden-Württemberg stellen. „Wir freuen uns über die Zertifizierung und Auszeichnung, denn es zeigt, dass wir auf einem guten Weg sind“, erklärt die Konrektorin. Das Engagement des Kollegiums in Sachen Berufsorientierung sei sehr groß, meint sie.

An der ASS finden viele Aktivitäten und Maßnahmen statt, die über die in den Bildungsplänen geforderten Standards hinausgehen. Die Vernetzung mit Bildungspartner wie der Firma Westermann, Drechsler und der Barmer GEK zählen ebenso dazu, wie beispielsweise der M&E-TRUCK im Dezember. Auch die Schüler der Internationalen Klasse, darunter auch Flüchtlinge werden in die Aktivitäten und Events rund um das Thema Berufsorientierung eingebunden. Die ASS ist nun zertifiziert, ruht sich jedoch nach Erhalt des Siegels nicht aus, sondern plant für das laufende Schuljahr weitere Projekte, um ihre Schüler auf die Berufswahl und die Arbeitswelt vorzubereiten, wie zum Beispiel Messebesuche, Firmenbesichtigungen, Vernetzungen vor Ort und ein jahrgangsübergreifendes Konzept.

Die ASS ist nun eine von insgesamt 519 ausgezeichneten allgemeinbildenden Schulen in Baden-Württemberg, die seit 2007 das Siegel erhalten haben.

20160714_164030

Schuljahr 2014 /2015

Liebe Eltern und Schüler der ASS,

es ist schön, gemeinsam mit Ihnen in ein neues Schuljahr starten zu können.

Mittlerweile sind bereits drei Wochen wie im Flug vergangen, seit wir zu Beginn des Schuljahres 15/16 in unser neu saniertes Realschulgebäude einziehen durften. Obwohl einige Sanierungsarbeiten noch nicht beendet sind, fühlen wir uns jetzt schon sehr wohl. Die Räume sind mit modernen Medien ausgestattet, die einen zeitgemäßen Unterricht erlauben. Auch die neuen naturwissenschaftlichen Räumlichkeiten werden in den nächsten Wochen bezugsfertig sein, so dass Sie sich am 20.11.2015 zu unserer Einweihungsfeier ein eigenes Bild über die hervorragende Ausstattung machen können.

Unsere Grundschulklassen sind zum Anfang des Schuljahres ins Hauptgebäude umgezogen, damit die Grundschulpavillons abgerissen werden können, um Platz für unseren neuen Verwaltungstrakt zu schaffen. Der nächste Bauabschnitt soll im Januar 2016 beginnen. Sowohl das Rektorat, Konrektorat, ein gemeinsames Sekretariat und ein gemeinsames Lehrerzimmer mit Lehrerarbeitsplätzen sowie diverse Verwaltungsräumlichkeiten sollen hier untergebracht werden. Der Verwaltungstrakt wird direkt an das Realschulgebäude angebaut, so dass daraus ein Gebäude entsteht. Obwohl uns bewusst ist, dass nach der Fertigstellung ein weiterer Umzug auf uns zukommt und auch die Bauphase nicht ohne kleinere Einschränkungen vor sich gehen wird, sind wir überzeugt, dass das Ergebnis optimale Voraussetzungen für eine zukunftsfähige Schule bieten wird. Wir freuen uns sehr darauf!

Nicht nur bauliche Veränderungen sondern auch personelle Veränderungen haben uns dieses Schuljahr erreicht.

Wir mussten uns von Frau Stickel verabschieden, die an eine Schule nach Ludwigsburg gewechselt hat, da diese näher an ihrem Wohnort liegt. Wir bedanken uns für ihre wertvolle und engagierte Arbeit und wünschen ihr weiterhin viel Freude.

Leider mussten wir auch Herrn Haring und Frau Mörchen aus dem Bereich der Werkrealschule schweren Herzens gehen lassen. Herr Haring hatte über viele Jahre auch die administrativen Aufgaben der GWRS wahrgenommen. Wir bedanken uns für sein Engagement und das Einbringen seiner Erfahrung und wünschen beiden weiterhin viel Spaß im Schuldienst und im Umgang mit Schülerinnen und Schülern.

Herr Belschner hat sein Referendariat erfolgreich abgeschlossen und wurde in den Schuldienst übernommen. Seine neue Wirkungsstätte ist an der Birkenrealschule in Heumaden. Auch ihm wünschen wir weiterhin viel Erfolg!

Ganz besonderen Dank möchten wir Herrn Haslauer, Herrn Lindner, Herrn Mauer, Frau Mikovits und Frau Lukac aussprechen, die uns in einer schwierigen Zeit aufgrund von Krankheitsausfällen ihren Dienst so spontan zur Verfügung gestellt haben.

Frau Lukac ist seit diesem Schuljahr ein festes Mitglied in unserem Kollegium. Sie unterrichtet die Fächer Deutsch, Englisch und Geschichte. Des Weiteren begrüßen wir Frau Wieland (Deutsch, Englisch, BK) und Herrn Lehmann (Mathe, Physik, Technik) in unserem Team und wünschen ihnen einen guten Start an unserer Schule.

In Religion haben wir Herrn Müllerschön im Bereich der Realschule, Frau Sebacher und Frau Meyer-Bönisch im Bereich der Grundschule einsetzen dürfen.

Frau Bauer und Frau Lütze haben im Februar 2015 ihr Referendariat bei uns begonnen. Hierzu wünschen wir ihnen viel Erfolg bei ihrer Ausbildung!

Seit diesem Schuljahr ist es uns gelungen zusätzlich zu unserer Gesangsklasse auch noch eine Bläserklasse für die Klassen 5/6 in Zusammenarbeit mit der Musikschule anzubieten. Wir hoffen auf ein großes Interesse, so dass wir bald unser eigenes kleines Ensemble hören dürfen.

Wir setzen in diesem Schuljahr die erfolgreiche Arbeit beim Eigenständigen Lernen auch in Klasse 7 fort. Somit bieten wir den Schülerinnen und Schülern in Klasse 5 und 6 (zweistündig) und in Klasse 7 (einstündig) die Möglichkeit in ihrem eigenen Tempo selbständig zu üben und ihre fachlichen Schwerpunkte zu setzen.

Für die Klassen 5 und 6 haben wir jeweils eine Klassenlehrerstunde für das soziale Lernen und organisatorische Themen bereitgestellt.

Wir können weiterhin einen Chor für die Klassen 2-6 unter der Leitung von Frau Krol-Zenkowitz und einen Chor für die Klassen 7-10 unter der Leitung von Herrn Hildebrand anbieten. Herr Lehmann wird eine Homepage AG leiten, sofern genügend Anmeldungen zu verzeichnen sind.

Um Ihnen Ihre Planungen zu erleichtern, möchten wir Ihnen jetzt schon einige anstehende Termine im kommenden Schuljahr nennen:

12.10.2015 Klassenpflegschaftsabend Kl. 5-7 RS
13.10.2015 Klassenpflegschaftsabend Kl. 1-4
14.10.2015 Klassenpflegschaftsabend Kl. 8-10 RS und WRS
(Im Einzelfall kann es abweichende Regelungen bei den Klassenpflegschaftsabenden geben!)
20.11.2015 Einweihungsfeier Realschule
7.12.-8.12.2015 Eurokomprüfung
30.10.2015 Methodentag I (8.00 Uhr-12.00 Uhr)
09.12.2015 Methodentag II (8.00 Uhr-12.00 Uhr)
05.03.2016 Tag der offenen Tür
08.03.2016 Methodentag III (8.00 Uhr-12.00 Uhr) für alle Klassen außer Klasse 10
29.01.2016 Wintersporttag
05.02.2016 Ausgabe Halbjahresinformation
15.02.2016 – 19.02.2016 BORS Woche RS
23.02.2016 Vera 8 Deutsch
25.02.2016 Vera 8 Englisch
01.03.2016 Vera 8 Mathematik
24.02.2016 Elternsprechtag (16.00 Uhr – 19.30 Uhr)
15.03.2016-22.03.2016 Frankreichfahrt
Wir freuen uns auf eine offene und konstruktive Zusammenarbeit und wünschen allen ein erfolgreiches und gewinnbringendes neues Schuljahr!

Martin Klein Rima Lamprecht-Krüger

Rektor Konrektorin

Ein Blick voraus – Einblick in die ASS

Herzliche Einladung

zu einem Informations- und Mitmachvormittag der Albert-Schweitzer-Schule Denkendorf

am Samstag, 11.03.2017, 9.30 Uhr – 12.30 Uhr

Treffpunkt für alle Schülerinnen und Schüler der Klassen 4 ist in der Aula im Hauptgebäude der Schule. Eingeladen sind alle Schülerinnen und Schüler unabhängig von der vorliegenden Grundschulempfehlung. Nach einem gemeinsamen Beginn und anschließenden Informationen zum Bildungsangebot an der Albert-Schweitzer-Schule findet ein geführter Rundgang durch die Schule mit Mitmachaktionen statt.

Wir freuen uns auf Ihr und euer Kommen.

Mit freundlichen Grüßen

 Martin Klein

 Schulleiter