Archiv GS

Schuljahr 14/15

Schullandheim in Bad Urach der Klassen 4a & 4b

 

Wir waren mit unseren Lehrerinnen Frau Bauer, Frau Gekeler und Frau Keller im

Schullandheim in Bad Urach.

Wir fuhren am Mittwoch, den 08.07.2015 mit öffentlichen Verkehrsmitteln von Denkendorf nach Bad Urach. Als wir dort ankamen, konnten wir unsere Zimmer leider noch nicht beziehen, deshalb machten wir zuerst eine Stadtrallye.

In Gruppen mussten wir einen Rundgang durch die Altstadt machen und bei verschiedenen Gebäuden oder Sehenswürdigkeiten Aufgaben lösen.

Als wir zurückkamen, ging um 15.00 Uhr die 4 a los, um auf den Hohen Urach zu wandern. Die 4 b blieb an der Jugendherberge und bauten in der Zwischenzeit Fledermauskästen aus Holz.

Nach dem Abendessen traf die 4 b sich mit Frau Kaipf von der AG Fledermausschutz. Wir durften den Abendsegler Bruno streicheln. Dieser hat nämlich nur noch einen Flügel und lebt in einer `“Krankenstation“ und wurde von Frau Kaipf mitgebracht.

Um 20.30 Uhr ging die 4 b dann ausgestattet mit Bat-Detektoren los zu einer Nachtwanderung in den Kurpark. Um 21.30 Uhr kamen die Fledermäuse und die Bat-Detektoren klackten wie verrückt. An diesem Abend waren nicht nur Zwergfledermäuse da sondern auch Abendsegler, die zweitgrößte Fledermausart Europas.

Am Freitagmorgen fuhren wir leider wieder mit den öffentlichen Verkehrsmitteln nach Denkendorf zurück.

Müde, kaputt aber gut gelaunt gingen wir dann alle nach Hause.

Sarah Kaiser, Debora Hofheinz &Felix Gentner

600-DSC04383

600-DSC04384

Fledermäuse in der Albert-Schweitzer-Schule

Am 10. Juli um 7:30 betraten wir neugierig das Zimmer, in dem einige kleine Korbschachteln auf dem Pult standen. Frau Bausenwein, die Fledermausfrau aus Tübingen, hatte uns in den folgenden 2 Schulstunden unglaublich viel über ihre Hausgenossen zu erzählen. Wir haben mal ein paar dieser, für uns verblüffenden Neuigkeiten, gesammelt.

Das hätte ich nicht gedacht:

-dass die Fledermäuse gar nicht nur nachtaktiv sind, sondern den ganzen Tag fliegen.

-dass die Fledermäuse schnurren, wenn sie sich wohl fühlen.

-dass Fledermäuse unsere Sprache verstehen (zumindest die von Frau Bausenwein)

-dass Fledermäuse so weich und so warm sind

-dass Fledermäuse Töne hören, die wir Menschen gar nicht hören können (nur mit dem Ultraschallgerät von Frau Bausenwein!)

-dass es Fledermäuse kuschelig mögen und zu viel Platz hassen.

-dass Fledermausfrauen und Fledermausmänner sich eigentlich gar nicht gerne mögen

-dass Fledermauskinder in den ersten Monaten ihren Müttern auf der Nase herumtanzen dürfen und danach von richtig strengen Fledermauslehrerinnen in Gruppen von bis zu 50 Tieren erzogen werden.

-dass Fledermäuse auch rennen und klettern können.

-dass Fledermäuse so lange Flügel haben.

-dass Fledermäuse auch Kuchen mögen……………………

Hier könnten wir noch eine Weile weitermachen, aber das sind für uns die wichtigsten Dinge.

Das war ganz klasse:

-dass wir die Fledermäuse streicheln durften.

-dass wir die Fledermäuse ans Ohr gehalten bekamen und das Schnurren und den schnellen Herzschlag hören konnten.

dass Frau Bausenwein bei uns war!

Dass uns der Förderverein diese super Veranstaltung spendiert hat!

 

Herzlichen Dank, lieber Förderverein!

600-Fledermäuse-006

Bunt, frisch und lecker – am dritten landesweiten Tag der Schulfrucht drehte sich alles um Obst und Gemüse

Die Albert-Schweitzer-Schule Denkendorf beteiligte sich mit fruchtigen Aktionen am Tag der Schulfrucht am 24.Juni 2015

Welches Obst und Gemüse wächst bei uns? Kann man durch Riechen, Schmecken und Tasten verschiedene Früchte unterscheiden und erkennen? Woran erkenne ich reifes Obst? Diesen Fragen waren die Grundschüler der Albert-Schweitzer-Schule am Aktionstag auf der Spur. Beim Erkunden der Früchte mit allen Sinnen waren die Kinder mit viel Engagement und Begeisterung aktiv dabei. Dabei kamen alle Sinne zum Einsatz. Es wurde geraten, gespielt, gegessen und mit Spaß und Freude an dieser Aktion teilgenommen. Unterstützung erhielt die Schule von zwei Fachkräften der Landesinitiative Bewusste Kinderernährung.

Der Tag der Schulfrucht ist ein landesweiter Aktionstag in Baden-Württemberg, der im Rahmen des EU-Schulobst- und -gemüseprogramms stattfindet. Nach erfolgreichen Veranstaltungen in den vergangenen beiden Jahren ging er am 24. Juni 2015 in die dritte Runde. Die Landesanstalt für Entwicklung der Landwirtschaft und der ländlichen Räume Schwäbisch Gmünd sowie das Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden Württemberg luden alle Kindergärten, Kitas und Schulen, die am EU-Schulobst- und -gemüseprogramm teilnehmen, zum Mitmachen ein.

Die Albert-Schweitzer-Schule in Denkendorf und viele andere Kindergärten, Kitas und Schulen in Baden-Württemberg folgten dem Aufruf und beteiligten sich mit verschiedensten Mitmach-Aktionen rund um Obst und Gemüse am landesweiten Tag der Schulfrucht. Ob ein Projekttag, eine Aktion im Unterricht oder ein Ausflug passend zum Thema – der Kreativität waren keine Grenzen gesetzt.

Durch das EU-Schulobst- und -gemüseprogramm erhalten die Grundschüler der Albert-Schweitzer-Schule in Denkendorf einmal wöchentlich Obst- und Gemüselieferungen vom Gemüsebau Hemminger. Im laufenden Schuljahr trägt die EU die Hälfte der Kosten für die Lieferungen, für die andere Hälfte (plus Mehrwertsteuer) muss ein Sponsor – ein sogenannter Schulfruchtpate – aufkommen. In der Albert-Schweitzer- Schule kommt der Förderverein für die Kofinanzierung auf.

Der Aktionstag hat das Thema Obst bei den Grundschülern in den Mittelpunkt gerückt und hat allen viel Freude bereitet.

Ein herzliche Dankeschön an den Gemüsebau Hemminger und an den Förderverein für die Unterstützung dieser Aktion!

600-2Obst-031

600-Obst-043

Power-Kids-Kurs der Klassen 3 & 4

Unsere Klassenstufen 3+4 hatten in diesem Schulhalbjahr die Möglichkeit, bei einem Power-Kids-Kurs – geleitet von Trainern des Ju-Jutsu Denkendorf – teilzunehmen. Das Angebot wurde von vielen Kindern angenommen und so bekamen diese Tipps und Tricks über das Verhalten in „Gefahrensituationen“ von den Trainern vermittelt. Nach 4 Kurstagen hat jeder Teilnehmer stolz die Teilnahme-Urkunde in den Händen gehalten.

Allen Kursteilnehmern hierzu: Herzlichen Glückwunsch, habt ihr toll gemacht!

Auf diesem Weg möchten wir auch dem Ju-Jutsu Denkendorf und deren Trainern ein Dankeschön aussprechen, für die tolle Durchführung!

Elternbeirat Klasse 4b

600-Powerkids

Besuch bei der Denkendorfer Feuerwehr

Wir, die Klassen 4a und 4b von der Albert-Schweitzer-Schule, waren am 17.4.2015 bei der Freiwilligen Feuerwehr zu Besuch. Als wir ankamen, wurden wir von Walter, Thomas und zwei weiteren Feuerwehrmännern in Schutzausrüstung begrüßt. Zuerst durften wir ein paar Fragen stellen. Anschließend wurden wir durch das Feuerwehrgebäude geführt. Wir erfuhren, dass die Feuerwehr ein Löschgruppenfahrzeug, ein fahrendes Büro, den sogenannten Einsatzleitwagen, einen Anhänger der Strom erzeugt, ein Fahrzeug, das ganz viele Schläuche geladen hat, ein Fahrzeug mit Hilfsmitteln darin und ein ganz neues Fahrzeug das Hilfsleistungs-Löschfahrzeug, die Abkürzung ist HLF, besitzt.

Uns wurde auch erklärt, dass die Feuerwehr 58 Mitglieder hat und seit 1863 besteht. Gezeigt wurde uns auch der Raum, in dem alle Feuerwehrleute einen Spint, Helm, Schutzanzug und Stiefel  haben. Das Einsatzbüro wurde uns ebenfalls gezeigt. Am Ende hatten die Feuerwehrleute noch eine Überraschung für uns. Sie gaben Brezeln, Cola und Fanta aus. Zum Abschluss wurden wir sogar mit dem Martinshorn verabschiedet. Wir fanden den Besuch einfach toll!

(Sarah Kaiser, Leonie Dieterich, Debora Hofheinz, Kl.4b)

600-2015-04-17-14.22.37

600-2015-04-17-14.19.17

600-2015-04-17-14.19.12

Ein Ausflug in den Wald

Wir (Klasse 1a und 1b) haben einen Ausflug in den Denkendorfer Wald gemacht. Ausgestattet mit Wanderschuhen, Rucksack und Bestimmungsbüchern wanderten wir los. Dabei haben wir viele verschiedene Baumarten kennengelernt, wie zum Beispiel die Buche oder den Ahorn. An einem Tümpel haben wir Froschlaich und viele Wasserläufer entdeckt. Einige Kinder haben Knochen eines toten Fuchses gefunden. Im Wald haben wir drei Eichhörnchen umherspringen sehen und viele bunte Blumen entdeckt. Bei den Ziegen haben wir gevespert, was sehr lustig war, da die Ziegen sehr an unseren leckeren Pausenbroten interessiert waren. Zum Schluss unserer Erkundungstour entdeckten wir einen Feuersalamander mit leuchtend gelben Punkten.

600-P1000336

600-P1000354

600-P1000368_2

Spiel- und Leichtathletik-AG an der ASS

Seit Anfang des Jahres gibt es jeden Freitag für die 3 und 4 Klässler der Albert-Schweitzer Schule eine Spiel- und Leichtathletik – AG. Diese wird von Herrn Thumm, einem erfahrenen Sportlehrer, geleitet. Die AG geht von 13:30 Uhr bis 15:00 Uhr. In dieser Zeit lernen die Kinder mit kleinen Übungen wie man z.B. Hochsprung erlernt. Auch andere leichtathletische Disziplinen werden dabei spielerisch beigebracht. Viele andere Aufwärmspiele wie Fußball, Basketball und anderen Parteispielen machen den Kindern viel Spaß. Mit Staffeln und vielen verschiedenen Spielformen sieht man immer wieder, wie ehrgeizig die Kinder sind und immer gewinnen wollen. Unterstützt wird Herr Thumm von Lena Schweizer aus der Klasse 8, die mit Spaß und Engangement bei der Spiel- und Leichtathletik – AG mithilft.

600-IMG_0077

Auf Erkundungstour in der Bücherei Denkendorf

Die Klassen 1a und 1b machten sich beide auf den Weg in die Denkendorfer Bücherei. Denn was kann spannender sein als viele Bücher zu entdecken und einen neuen, eigenen Leseausweis zu erhalten? Und tatsächlich fanden die Schülerinnen und Schüler viele schöne Bücher zum Vorlesen und selbst Lesen. Die Kinder erfuhren auch, dass in einer Bücherei nicht nur Bücher gelesen und ausgeliehen werden können, sondern dass dort auch Freizeitangebote für Kinder stattfinden wie zum Beispiel Bilderbuchkinos oder Vorlesenachmittage. Frau Schmitt vom Bücherei-Team stellte den Kindern die Bücherei vor. Sie nahm die Kinder mit auf eine Piratenerkundungstour durch Bibliothekarien und zeigte den Kindern wie und wo sie altersgerechte Bücher finden können. Mit vielen positiven Eindrücken und einer Menge ausgeliehener Bücher ging es wieder zurück in die Schule.

Buecherei2

Buecherei1

Klasse1b_Buecherei

Klasse1a_Bücherei