Herzlich Willkommen

14.01.21

Hier finden Sie den aktuellen Elternbrief für die Realschule sowie für die Grundschule, wie wir die Vorgaben des Kultusministeriums an unserer Schule umsetzen werden:

Elternbrief vom 14.1.: bitte hier klicken

Grundschule: Brief vom 7.1. bitte hier klicken

Realschule: Brief vom 7.1.  bitte hier klicken.

Wichtiger Hinweis:

Sollten Sie die Notbetreuung neu ab 18.1.21 in Anspruch nehmen müssen, senden Sie uns bitte bis Freitag 15.01.21 um 12 Uhr Ihren Bedarf an: poststelle@04122373.schule.bwl.de

Hinweise zur Notbetreuung stand 06.01.2021 bitte hier klicken

Hier noch ein weiterer Hinweis:

„Unser Adventsfenster zum 4. Advent – die Kerze der Hoffnung“

„Unser Adventsfenster zum 3. Advent – die Kerze der Liebe“

"Die Geschichte der Vier Kerzen in unserem Adventsfenster"

Vier Kerzen

Am Adventskranz brannten vier Kerzen. Draußen lag Schnee und es war ganz still. So still, dass man hören konnte, wie die Kerzen miteinander zu reden begannen.

Die erste Kerze seufzte und sagte: "Ich heiße FRIEDEN. Mein Licht gibt Sicherheit, doch auf der Welt gibt es so viele Kriege. Die Menschen wollen mich nicht." Ihr Licht wurde kleiner und kleiner und verglomm schließlich ganz.

Die zweite Kerze flackerte und sagte: "Ich heiße GLAUBEN. Aber ich fühle mich überflüssig. Die Menschen glauben an gar nichts mehr. Was macht es für einen Sinn, ob ich brenne oder nicht?" Ein Luftzug wehte durch den Raum, und die zweite Kerze verlosch.

Leise und sehr zaghaft meldete sich nun die dritte Kerze zu Wort: "Ich heiße LIEBE. Mir fehlt die Kraft weiter zu brennen; Egoismus beherrscht die Welt. Die Menschen sehen nur sich selbst, und sie sind nicht bereit, einander glücklich zu machen." Und mit einem letzten Aufflackern war auch dieses Licht ausgelöscht.

Da kam ein Kind ins Zimmer. Erstaunt schaute es die Kerzen an und sagte: "Warum brennt ihr nicht? Ihr sollt doch brennen und nicht aus sein." Betrübt ließ es den Blick über die drei verloschenen Kerzen schweifen.

Da meldete sich die vierte Kerze zu Wort. Sie sagte: "Sei nicht traurig, mein Kind. So lange ich brenne, können wir auch die anderen Kerzen immer wieder anzünden. Ich heiße HOFFNUNG."

Mit einem kleinen Stück Holz nahm das Kind Licht von dieser Kerze und erweckte Frieden, Glauben und die Liebe wieder zum Leben.

Eine Weihnachtsfeier muss dieses Jahr an unserer Schule ausfallen. Und dennoch wollen wir uns gemeinsam auf den Advent besinnen. Darum wird an jedem Adventswochenende das Fenster in unserem Verwaltungsgebäude (es ist das, das zum Wald hin geht und vom Ende der Silcherstraße aus zu sehen ist) weihnachtlich gestaltet sein.

Das Fenster zum ersten Advent wurde gestaltet von den Klassen 4a und 4b.

 

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, liebe Besucher unserer Homepage,

vielen Dank für das Interesse an unserer Schule. Auf dieser Homepage erfahren Sie, auf welch vielfältige Art und Weise sich unser Schulleben gestaltet. Ich wünsche Ihnen viel Spaß beim Stöbern.

Herzlichst Eva Marggraf

Rektorin Albert-Schweitzer-Schule Denkendorf

Sie befinden sich auf der Startseite der Albert-Schweitzer-Schule. Derzeit besuchen 526 Schülerinnen und Schüler die ASS. Davon gehen 131 Schülerinnen und Schüler zur Grundschule und 380 Schülerinnen und Schüler zur Realschule und 15 Schülerinnen und Schüler besuchen die VKL. Sie werden von 47 Lehrerinnen und Lehrer unterrichtet und unterstützt. Wir befinden uns auf einem ca. 24500 m² großen Schulgelände. Auf diesem befindet sich unser neu angelegter Pausenhof mit Kleinspielfeld und Weitsprunganlage, sowie mehrere Abstellplätze für Fahrräder und Roller. In der Mensa gibt es während der Mittagspause ein leckeres Mittagessen.

Collage erstellt von Klasse 4a und 4b